Menu

Für manche Kinder ist es sehr schwer, den Übergang zu schaffen von den Einzelbuchstaben und -Lauten zu den Sprechsilben.
Beobachtet man Kinder mit Leseproblemen, so merkt man, dass sie durch zu kleine Schrift und die Masse von Wörtern abgeschreckt werden können. MK-LEA hilft, indem nur das jeweils nächste Leseelement angezeigt wird, dazu in beliebig großer Schrift.

 

 

Wie arbeitet man am besten mit dem Programm MK-Lea (Leseaufbau)?

Empfehlungen zum Arbeiten mit MK-LEA als PDF: Empfehlungen

Das Handbuch finden Sie hier: Handbuch (pdf-Datei)
 

MK-Lea Leseaufbau - Screenshots
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl1.png
1 

http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl1.png
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl2.png
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl3.png
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl4.png
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl5.png
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl6.png
http://matthiaskraus.de/media/screens/mklea/mkl7.png

Leseaufbau

MK-LEA Leseaufbau

 

Das Programm MK-LEA (LEse-Aufbau) ermöglicht ein Lesetraining sowohl für Anfänger als auch für weit Fortgeschrittene.

Modus "Leseaufbau":

Wörter, Sätze oder Texte werden am Bildschirm aufgebaut, wortweise, silbenweise oder gegliedert nach Wortbausteinen. Die Elemente sind auch an dem Farbunterschied erkennbar, und das fertig Aufgebaute bleibt so lange sichtbar, bis man weiterschaltet. Damit gibt es Hilfen für das schrittweise Erlesen, welche auf dem Papier kaum möglich sind.
Beobachtet man Kinder mit Leseproblemen, so merkt man, dass sie durch zu kleine Schrift und die Masse von Wörtern abgeschreckt werden können. Das Programm hilft hier, indem nur das jeweils nächste Lese-Element angezeigt wird, dazu in beliebig großer Schrift.


Modus "Tempolesen":

Wörter, Sätze oder Textstücke werden am Bildschirm aufgebaut und müssen gleich mitgelesen werden, weil das Gezeigte nur kurz sichtbar bleibt. Das Anzeigetempo kann man auch während einer Übung verändern und nicht erfasste Sätze umgehend wiederholen.
Diese Übungsform hilft denen, die zwar das Erlesen beherrschen, aber Texte noch nicht zügig genug lesen.
Durch die Einfügung von Steuerzeichen können die jeweils sichtbare Textmenge oder Pausen festgelegt werden.


Beim Installieren werden drei Unterordner mit Beispieltexten/Übunge angelegt. Die Texte wurden von ausgebildeten Förderlehrern bereitgestellt:

\Wörter - für einzelne Wortübungen
\Sätze - silbenweiser Aufbau von Sätzen
\Tempo - Sätze zum Mitlesen/Leseaufbau (nur im Modus "Tempolesen" verfügbar)